Vortrag zum Gedenkjahr 2018

Foto für Vortrag zum Gedenkjahr 2018

Das Bildungswerk Pöggstall des BhW lud am 21. Oktober zum  Vortrag „Pöggstall und Umgebung 1918-1945“ in den Rogendorfersaal des Schlosses Pöggstall ein. Über hundert interessierte Besucherinnen und Besucher lauschten den Ausführungen von OSR Herbert Neidhart. Der Vortragende schlug einen großen Bogen vom Ende des Ersten Weltkriegs und der Gründung der Ersten Republik über den Verfassungsbruch 1933 und der endgültigen totalitären  Machtübernahme durch den Nationalsozialismus 1938 bis hin zum Ende des Zweiten Weltkriegs und dem Einzug der russischen Militärkommandantur in Pöggstall 1945.

Er berichtete von der tristen wirtschaftlichen Situation in der Zwischenkriegszeit, den Problemen in der Nahrungsmittelversorgung, sprach über verschiedene Maßnahmen zur Linderung der Not und der Verbesserung der Infrastruktur und erzählte von wichtigen Ereignissen in dieser Zeit. Politische Lager, Parteien und Gruppierungen wurden besprochen und die Veränderung der politischen Landschaft anhand der Wahlergebnisse von 1923 bis 1932 dargestellt.  Ausführlich wurde die Zeit unter der NS-Herrschaft 1938-1945 und das Leid und die Not, die der Zweite Weltkrieg und die nachfolgende Besatzung mit sich brachten, behandelt.

Die zweistündige Veranstaltung, die vom Chor St. Anna musikalisch umrahmt wurde, fand mit dem gemeinsamen Singen der Österreichischen Bundeshymne ihren würdigen Abschluss.

 

Foto (BhW): Herbert Neidhart und der Chor St. Anna

23.10.2018